Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

RaceRoom Gaming-Stühle – für täuschend echte Fahrsimulationen

RaceRoom Gaming-StühleRennspiele gehören zu den Klassikern auf dem Zocken auf dem PC oder der Konsole. Für ein Spielerlebnis, das einem echten Aufenthalt in einer Fahrerkabine nahekommt, genügt die Maus oder ein Kontroller jedoch nicht. Damit Lenkrad und Pedale optimal beim Spiel genutzt werden, bietet der Hersteller RaceRoom spezielle Gamingstühle für das modulare Gamingzubehör bei Rennspielen an. Erweitert werden kann eine RaceRoom Gameseat zudem mit diversen Halterungen für Monitor, Lautsprecher oder Tastatur. Insgesamt in das Angebot der Marke im Bereich der Rennspiele und Rennsimulatoren sehr breit und gilt in Bezug auf die Qualität als eine der hochwertigsten Ausstattungsmöglichkeiten für Online- und PC-Rennspiele sowohl im Amateur- als auch im Profibereich. Erfahren Sie nun mehr über RaceRoom, das Produktsortiment der Marke und die Gaming Sessel speziell für Rennspiele.

RaceRoom Gaming-Stuhl Test 2021

Was hat es mit der Marke RaceRoom auf sich?

RaceRoom Gaming-StühleRaceRoom ist kein Hersteller von Gamingequipment im herkömmlichen Sinne. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, jedem Motorsportfan passende Erlebnisse zu bieten. Aus diesem Grund wurden die RaceRooms mit Rennsimulatoren ins Leben gerufen. Diese Rennsimulatoren sind laut einem Raceroom Sitz Test mit einem Rennschalensitz statt einem Gamer Sessel, Lenkrad, einer Pedaleinheit und einem Breitbandmonitor ausgestattet. Selbst Laien, die kaum Erfahrungen im Motorsport haben, wird somit ein realistisches Gefühl beim Motor- und Rennsport ermöglicht.

Standorte, an denen Sie die Rennsimulatoren nutzen können, finden Sie an verschiedenen Locations im In- und Ausland. Beispiele für den deutschen Raum ist das RaceRoom Café am Nürburgring sowie der RaceRoom der Motorworld Stuttgart. In diesen Räumen haben Sie zudem die Möglichkeit gegen Ihre Freunde oder Familienmitglieder rennen zu fahren oder alleine Trainingsrunden auf den bekanntesten Rennstrecken der Welt zu drehen.

Welche Produkte bietet RaceRoom für den Heimgebrauch an?

Für den Rennsport zu Hause stellt RaceRoom zudem eine Vielzahl von Equipment zur Verfügung, den Sie im RaceRoom Shop oder bei kooperierenden Händlern und auf Internetverkaufsplattformen erwerben können. Erhältlich sind unter anderem:

  • RaceRoom Gameseat
  • RaceRoom Online Spiele / PC Spiele
  • RaceRoom Controller
  • RaceRoom Sitzschienen
  • RaceRoom Bekleidung

Außerdem erhältlich sind bauliche Erweiterungen für den Gameseat im Wohnzimmer oder Büro sowie vollständig ausgestattete Simulatoren. Die Simulatoren werden unterteilt in statische und Motion Simulatoren. Angebot und Unterschiede der beiden Produktgruppen können Sie der nachstehenden Tabelle entnehmen:

Typ des Rennsimulators Eigenschaften und Angebot
Statischer Simulator Die statischen Rennsimulatoren von RaceRoom werden mit einem ergonomisch geformten Rennsitz, einem verstellbaren Rohrrahmen und einer verstellbaren Pedalauflage ausgestattet. Wer die RaceRoom Sitzposition einstellen möchte, kann dies völlig stufenlos tun und den Sitz zentimetergenau an den eigenen Körper anpassen. Mitgeliefert werden zudem ein

  • Monitor mit einer Bildschirmgröße von 24 Zoll,
  • Gaming
  • PC,
  • Lenkrad,
  • Pedalset sowie ein
  • Schaltknopf.

Das eigens aus dem Haus entwickelte Spiel RaceRoom Racing Experience wurde bereits vorinstalliert. Weitere Video Spiele lassen sich mit dem Rennsimulator jedoch ebenfalls nutzen. Die Preise für die Vollausstattung mit einem statischen Rennsimulator liegen laut einem RaceRoom Sitz Test zwischen 3000 und 4000 Euro.

Motion Simulator Die Motion Simulatoren kommen mit einer ähnlichen Ausstattung wie die statischen Simulatoren daher. Der Unterschied liegt allerdings in einem zusätzlichen, recht massiven Unterbau, der die physikalischen Fahreigenschaften der Strecke simuliert und damit ein realistisches Renngefühl vermittelt.

Im Preisvergleich gehören die Motion Simulatoren zu den teuersten Produkten von RaceRoom und werden laut verschiedener Testberichte hauptsächlich an gewerbliche Kunden für die Einrichtung einer RaceRoom Location verkauft. Selbst bei einer Aktion oder im Outlet oder Sale liegen die Preise für einen vollausgestatteten Fahrsimulatoren mit Unterbau bei weniger als 12.000 Euro.

Die spezielle Ausstattung eines Gamingstuhls von RaceRoom

Wer sich einen Fahrsimulator nicht leisten kann, den eigenen PC, Xbox, Playstation oder eine andere Konsole für seine Rennspiele nutzen möchte, der kann auf einen der RaceRoom Gamingstühle zurückgreifen. Mit dem zusätzlich angebotenen Equipment kommt ein Racingseat in einem Review sogar fast an das Fahrgefühl in einem statischen Simulator heran. Zum Lieferumfang von einem Standard Gaming Seat von RaceRoom gehören eine Rennsitzschale und ein Rahmengestell.

Statt einer Fußstütze wurde in das Gestell eine Halterung für die Pedale verbaut. Ein kleiner Tisch bietet ausreichend Platz für ein Lenkrad oder eine Tastatur. Genau wie bei den Simulatoren lässt sich die RaceRoom Sitzposition einstellen, indem sowohl der Sitz als auch die Halterung für Lenkrad und Pedale auf den individuellen Körperbau stufenlos verstellt werden. Über eine Armlehne verfügt in einem RaceRoom Sitz Test kein einziger der Gaming Seats.

Als Material für den Sitz greift RaceRoom auf künstliches Leder in Schwarz oder einer Farbkombination aus Schwarz und Rot zurück. Sofern Sie das Polster auffälliger gestalten möchten, können Sie auf einen Stoffbezug eines anderen Herstellers zurückgreifen. Bei den teureren Modellen wurden die RaceRoom Sitzschienen zusätzlich mit Versteifungsprofilen ausgestattete, die dem Gaming Stuhl mehr Stabilität verleihen und ein aggressiveres Rennen ermöglichen.

Hinweis: Mit einem klassischen PC Stuhl oder Bürostuhl hat ein RaceRoom Gaming Seat nicht viel gemeinsam, da alle Modelle ausschließlich auf das Spielen von Motor- und Renngames ausgerichtet sind. Für das Home Office sollten empfiehlt sich ein RaceRoom Gamingseat daher nur bedingt und sollte durch einen einfachen Schreibtischstuhl ergänzt werden.

Vor- und Nachteile von einem RaceRoom Gamingstuhl

  • ideale Gamingseats für Rennspiele
  • sehr hochwertige Verarbeitung von Sitzschale und Gestell
  • sehr robust, selbst bei aggressiverem Spielstil
  • Fahrsimulatoren des Herstellers stehen sogar am Nürburgring
  • stufenloses Anpassen an den eigenen Körperbau möglich
  • zahlreiche Möglichkeiten der Erweiterung durch großes Zubehörsortiment
  • Optik der Sitze in Bezug auf Farbe und Material sehr eingeschränkt (kein Stoff, Echtleder oder integrierte LED Leuchten)
  • als herkömmlicher Schreibtischstuhl nicht geeignet
  • im Vergleich mit anderen Herstellern von Rennsitzen sind die Preise nur selten reduziert

Zubehör für die Gaming Seats von RaceRoom

Das Sortiment von RaceRoom bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Gaming Seat durch eine Vielzahl von Zubehör aufzurüsten. Hierzu zählen nicht nur diverse Halterungen, sondern ebenso Fußmatten oder Verkleidungen in schicker Carbon-Optik. Einige der Produkte lassen sich laut Bewertungen auch an Rennschalensitzen anderer Marken verbauen. Als Empfehlung vor dem Kauf gilt das Ausmessen der Sitze und Vorbohrungen. Als Zubehör erhältlich im Sortiment von RaceRoom sind unter anderem:

  • RaceRoom Monitorhalterung
  • RaceRoom Schaltknaufhalterung
  • RaceRoom Tastaturhalterung
  • RaceRoom Lautsprecherhalterung
  • RaceRoom Verstellbügel
  • RaceRoom Konsolenablage
  • RaceRoom Fußmatte
  • RaceRoom Schalensitz
  • RaceRoom Verkleidung
  • RaceRoom Pedalmontageplatte

Jegliches Zubehör von RaceRoom wird mit dem nötigen Montagematerial und einer detaillierten Montageanleitung geliefert. Günstig kaufen können Sie das Zubehör über den unternehmenseigenen Shop sowie diverse Verkaufsplattformen für Gamingequipment.

Lesen Sie jetzt weiter:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...