Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Rennsimulatoren – vermitteln ein Gefühl wie im echten Rennwagen

RennsimulatorenMit einem Rennsimulator Komplettset werden Ihre Spiele auf dem PC oder einer Spielekonsole noch um einiges realistischer und Sie fühlen sich wie in einem echten Rennwagen. Wie ein Rennsimulator Test zeigt, verstärkt sich durch das Lenkrad und die Pedale vor Ihnen dieses Gefühl noch. Bei den meisten Rennsimulatoren haben Sie außerdem noch eine Gangschaltung neben sich. Damit Sie aber auch wirklich dieses sehr realistische Gefühl erleben können, sollten Sie im Vorfeld und beim Kauf einige Punkte beachten. Um welche Punkte es sich beim Kauf von einem Gaming Simulator für Autorennen handelt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Rennsimulator Test 2021

Unterschiede zwischen Rennsimulator, Flugsimulator und Gaming Stuhl

RennsimulatorenNatürlich können Sie auch in einem Gaming Stuhl Ihre Runden drehen und Ihr Fähigkeiten beim Rennfahren verbessern. Doch wer nur vor

» Mehr Informationen
  • der Playstation,
  • der Xbox oder
  • dem PC

sitzt und von der Couch aus oder im Gaming Stuhl seine Runden dreht, dem wird auf kurz oder lang dieses Renn-Feeling fehlen. Neben dem Rennsimulator gibt es aber auch noch den Flugsimulator und eben den erwähnten Gaming Stuhl.

Nachfolgend die wichtigsten Unterschiede zwischen diesen drei Kategorien.

Kategorie Beschreibung
Rennsimulator Dieser Simulator, auch als Racing-Seat bezeichnet, vermittelt Ihnen ein perfektes Renn-Feeling. Dieser eignet sich als Autorennen Simulator. Ein Rennsimulator komplett ist ausgestattet mit einer Halterung für Lenkrad und Pedalen. Viele Modelle verfügen überdies eine Monitor Halterung oder einen Monitor Arm. Der Sitz ist so geformt, dass Sie sich wie in einem Rennwagen fühlen. Der Nachteil ist allerdings, dass dieser Racing-Seat in der Regel nur für Rennspiele zu nutzen ist.
Gaming Stuhl Der Gaming Stuhl ähnelt in seinem Aussehen einem klassischen Bürostuhl, ist aber bedeutet komfortabler und lässt sich vielfältiger einstellen. Den Gaming Stuhl können Sie für viele Arten von Games nutzen und er ist vielseitig einsetzbar. In der Regel kostet er in der Anschaffung weniger als ein Racing-Seat. Allerdings bietet er Ihnen keinen Halterungen für Lenkrad und Pedale und auch ein Halter für Monitore ist nicht vorhanden.
Flight-Simulator-Seat Der Flugsimulator Sitz sorgt dafür, dass Sie sich wie in einem Cockpit-Sitz fühlen. Dieser Seat ist ideal für alle Flugsimulationen. Allerdings haben Sie auch hier den Nachteil, dass er sich nur für diesen Zweck eignet.

Wie muss der besten Rennsitz Simulator aussehen?

Ein Rennsimulator Test zeigt, dass in erster Linie Punkte wie Kompatibilität, Einstellungsmöglichkeiten und Ausstattung die wichtigsten Faktoren sind. Sie müssen deshalb vor dem Kauf darauf achten, ob Ihr Rennsimulator nur mit einer oder mehreren Plattformen kompatibel ist. Gleiches gilt natürlich auch für das Zubehör wie Lenkrad, Pedale oder Schaltung. All dieses genannte Zubehör ist in der Regel in einem sogenannten Racing-Seat nicht enthalten und muss extra gekauft werden.

» Mehr Informationen

Tipp: Sie können aber auch einen Rennsitzsimulator komplett erwerben, also mit Zubehör. Sie müssen hier nur darauf achten, dass der Kauf von einzelnem Zubehör nicht günstiger ist. Dies gilt auch dann, wenn Sie Equipment wie Lenkrad, Pedale etc. bereits haben.

Warum sind die Einstellmöglichkeiten beim Rennsitz so wichtig?

Erfahrungen aus dem echten Rennsport zeigen, dass der Sitz immer genau auf seinen Fahrer zugeschnitten sein muss. Beim Rennsimulator Sitz muss das zwar nicht absolut identisch sein, aber ein guter Sitz und eine gute Sitzposition ist auch hier für das Renn-Feeling unentbehrlich. Aus diesem Grund sind hier ebenfalls einige Einstellmöglichkeiten sehr wichtig.

» Mehr Informationen
  • Ergonomische Form: Der Rennsitz sollte ergonomisch geformt sein. Damit wird verhindert, dass Sie bei längerem Spiel nicht Probleme beim Sitzen bekommen. Wichtig ist auch, dass Lenkrad und Pedale auf Ihren Körperbau abgestimmt sind. Mit der richtigen Einstellmöglichkeit ist dies kein Problem. Den Idealfall stellt natürlich ein hydraulischer Rennsimulator dar.
  • Abstand einstellbar: Der Abstand zwischen Sitz und Pedalen oder der Abstand zum Lenkrad muss ebenfalls einstellbar sein. Wie die Einstellmöglichkeiten genau sind, ist sehr stark abhängig vom jeweiligen Modell. Es gibt auch den günstigen Rennsimulator Sitz, bei dem Lenkrad und Pedale auf einer Platte befestigt sind und nur diese verstellbar ist.

Kann man einen Rennsitz selber bauen?

In der Regel stellt der Selbstbau kein großes Problem dar, wie auch ein Rennsimulator Test zeigt. Sie können dafür einen günstigen Bürostuhl verwenden. Eine Halterung für das Lenkrad können Sie beispielsweise auf der Armlehne links und rechts montieren. Achten Sie aber darauf, dass dieses Lenkrad beim selber bauen richtig gut fixiert ist. Wer handwerklich sehr geschickt ist, kann sich auch einen hydraulischen Rennsitz bauen. Beim Selbstbau sollten auch die Rollen festgestellt werden oder Feststellrollen montiert werden.Direkt vor sich können Sie ein passendes Pedalsystem aufstellen. Es ist also durchaus möglich, dass Sie sich Ihren Rennseat selbst bauen. Allerdings muss Ihnen klar sein, dass in diesem Rennsimulator Stuhl Marke Eigenbau der Komfort und auch die Qualität vom Rennerlebnis nicht dem Gefühl von einem Rennsitz Simulator komplett entsprechen.

» Mehr Informationen

Welche Hersteller von einem Rennsitz Simulator sind am bekanntesten?

Es gibt mittlerweile einige bekannte Hersteller und Marken im Bereich Rennsitz Simulator. Am bekanntesten ist sicherlich die Marke Playseat, die eine große Auswahl und eine hohe Qualität bietet. Es gibt aber noch weitere Hersteller und Marken, die ebenfalls sehr gut sind. Die lauten wie folgt:

» Mehr Informationen
  • Fanatec
  • Speedmaster
  • Logitech
  • Big Ben
  • Next Level Racing
  • Recaro
  • Sparco
  • FK Automotive

Welche Vor- und Nachteile hat ein Rennsitz Simulator?

Beim Kauf sollten Sie natürlich auf die einzelnen Kriterien achten. Aber auch die Vorteile und Nachteile von einem Rennsitz Simulator sollten beachtet werden. Die wichtigsten Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • in der Regel mit Halterung für Lenkrad, Pedale und Monitor
  • erhältlich auch als Rennsitz Simulator komplett
  • Sitz und Gefühl wie in einem Rennwagen
  • in der Regel nur für Rennsimulationen nutzbar

Was kostet ein Racing-Seat in der Regel?

Preislich gibt es den Rennsitz in den Preisklassen günstig bis hin zu teuer. Die Preisspanne reicht hier von rund 200 Euro in der niedrigsten Kategorie bis hin zu rund 800 Euro. Wie viel Geld Sie für Ihren Rennsitz ausgeben wollen, hängt also ganz von Ihnen selbst ab. Je nach Preis richtet sich allerdings auch der Komfort, den Sie erhalten. Je mehr Komfort Sie wollen, je mehr müssen Sie auf den Tisch legen. Sie sollten allerdings nicht am falschen Ende sparen. Speziell die Spiele für Rennsimulationen werden immer realistischer und das Gefühl in einem echten Rennwagen zu sitzen wird immer größer. Dieses Feeling sollten Sie deshalb auch halbwegs bequem erleben können. Wenn Sie einen Rennsitz Simulator günstig kaufen wollen, dann könnte sich der Blick in einen Online-Shop auf jeden Fall lohnen. Im Online-Shop von Mediamarkt oder auch Saturn ist immer mal wieder ein Sale Angebot zu finden. Testberichte zeigen, dass hier auch der Rennsimulator Testsieger zu finden ist. Rennsitz Simulator Vergleich können Sie auch bei einem Gaming Stuhl Test finden.

» Mehr Informationen

Lesen Sie jetzt weiter:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Rennsimulatoren – vermitteln ein Gefühl wie im echten Rennwagen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen